Filmreihe Que*rschnitt im Rahmen des Braunschweiger Filmfestes

In der Filmreihe „Que*rschnitt – neue LGBTIQ*-Filme“, die nach dem großen Erfolg im letzten Jahr nun fortgesetzt wird, werden sechs Filme gezeigt, die im Wettbewerb um den Queeren Filmpreis Niedersachsen nominiert sind.
Der vom Queeren Netzwerk Niedersachsen verliehene Filmpreis, dessen zentrales Ziel stärkere Sichtbarkeit des les-bi-schwulen, trans*, inter und queeren (LGBTIQ*) Filmschaffens ist, wird nun erstmals mit den anderen Preisen im Rahmen des Filmfestes überreicht. Die Filmreihe Que*rschnitt steht für Vielfalt und Akzeptanz alternativer Lebensentwürfe. Geschlechtsidentitäten und sexuelles Begehren konfrontieren Traditionen und Gewohnheiten. Mal als Komödie, häufig auch tragisch. Aber eigentlich geht es immer um Liebe.

Que*rschnitt ist eine Kooperation zwischen BIFF und dem Verein für sexuelle Emanzipation e.V. (VSE) und wird gefördert aus Mitteln des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung im Rahmen der Kampagne „Für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt* in Niedersachsen“.

Tickets für alle Veranstaltungen sind ab sofort unter www.filmfest-braunschweig.de erhältlich.

Alle Filme der Reihe auf einen Blick. (Zur größeren Darstellung auf das Bild klicken)

 

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.